Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Picknick im Park
Großer Einsatz - großer Erfolg

Ein fester Termin im Kalender des Fördervereins ist das jährliche Picknick im Park vor dem Herrenhaus. Mitglieder backen Kuchen und kochen Kaffee, um eine gemütliche Atmosphäre auf der Wiese vor dem Herrenhaus zu schaffen. Parallel dazu bietet das Museum auf der anderen Seite der Parkallee ein buntes Mit-Mach-Programm für Groß und Klein mit Spiel und Spaß wie zu Brügelmanns Zeiten an.

Zum 17. Park- und Kinderfest konnten Förderverein und Museum am 7. Juni 2019 im Laufe des Tages rund 2.400 große und kleine Besucher auf der großen Wiese vor dem Herrenhaus begrüßen. Wieder ein High Light des Nachmittags: die Bekanntgabe der drei Siegerteams des changes.AWARD 2019. Weitere Infos zum changes.AWARD finden Sie auf der Internetseite: www.changes-award.de

Die Eindrücke vom Parkfest 2019 hat Wolfgang Küppers im Folgenden festgehalten.

 
Für die passende musikalische Unterhaltung zum sonnigen Parkfest-Wetter sorgte bereits zum 10. Mal die Big Band "Swing de Cologne" des Fördervereinsmitgliedes Prof. Dr. Uwe Fitzner. Sie hatten ihr Repertoire spontan auf die aktuelle Sonderausstellung des Musums "Mode 68" abgestimmt. Viele Gäste machten es sich dazu mit dem Picknickkorb auf der Wiese bequem - oder genossen das kulinarische Angebot wie z.B. das schon brühmte Kuchenbuffett der Vereinsmitglieder, die deftigen Cromford-Burger oder eine guten Tropfen am Weinstand.
Die Verleihung des changes.AWARD 2019 am Nachmittag war ein weiteres High Light des Parkfestes. Die Siegerteams präsentierten ihre Ideen einem breiten Publikum und nahmen ihre Auszeichnungen entgegen. Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie auch unter: www.changes.award.de

Spiel, Spaß und Aktionen rund um die Baumwolle gab es auf der anderen Parkseite beim Kinderfest des Museums. Immer wieder eine Attraktion ist es, in historische Kostüme zu schlüpfen und sich vor dem Herrenhaus fotografieren zu lassen.
Außerdem waren beim Filzen, Maskenbasteln oder dem Baumwolldruck geschickte Hände gefragt und beim Baumwollspinnerspiel wurde der schnellste Spinner gesucht. Mit Stockbrot und Würstchen vom Grill konnten sich die kleinen Gäste zwischendurch stärken.

Um so vielen Gästen dieses umfangreiche Programm im Freien anbieten zu können, bedarf es sorgfältiger Organisation und vieler helfender Hände, die am Tag selbst den Auf- und Abbau sowie die Betreuung der Stände übernehmen. Hier geht der Dank stellvertretend für die vielen Helferinnen und Helfer an Claudia Gottfried, Christiane Syré und Natalie Linda vom Museum sowie an Ulrike Herrmanns, Friedrich Voßen und Hanjo Zimmer (dieses Team ist Gold wert, und ein klein wenig darf ich (Wolfgang Küppers) mich dort mit einreihen). Und natürlich gebührt auch dem Vereinsmitglied Prof. Dr. Uwe Fitzner ein großer Dank, der schon zum 10. mal mit seiner Big Band das Fest zu dem machte, was es ist:

Ein Fest für alle Ratinger/innen!

Wir freuen uns schon auf das nächste Fest und hoffen wieder auf schönstes Picknick-Wetter!

Ihre

Freunde und Förderer des Industriemuseums Cromford e.V.