BEGIN:VCALENDAR PRODID:-//Feedo Feed//NONSGML v1.0//EN VERSION:2.0 CALSCALE:GREGORIAN METHOD:PUBLISH X-WR-CALNAME:Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung: "Mode 68. Mini, sexy, provokant" X-WR-CALDESC:50 Jahre „1968“. So lange ist es inzwischen her, dass die Bundesrepublik die größten gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Umwälzungen seit ihrer Gründung erlebte. Der Wandel vollzog sich in allen Lebensbereichen – besonders sichtbar auch in der Kleidung — und er kam nicht plötzlich, sondern hatte sich über Jahre hinweg angebahnt.\nMode in den 60ern. Das sind Minirock und Maxikleid, Hot Pants und Schlaghose, Weltraum-Look und Hippie-Gewand, asymmetrischer Kurzhaarschnitt und wilde Mähne. Nicht zu vergessen: Jeans und Parka.\nKeine Dekade zuvor bot dem Einzelnen so zahlreiche und ausdifferenzierte Möglichkeiten des Konsums, der persönlichen Entfaltung und Individualisierung. Und in keiner gab es so viele familiäre und gesellschaftliche Konflikte um die neue, liberalere Lebensweise. Und auch um die Kleidung und Frisuren, in denen sie zum Ausdruck kam.\nDie Führung „Mode 68. Mini, sexy, provokant“ zeigt anhand von umfangreichem Bildmaterial wie sich die Kleidung in den 1960er und frühen 1970er Jahren veränderte und lässt die bewegten Sechziger zwischen Protestbewegung und Studentenunruhen, Swinging London und Flower-Power wieder lebendig werden.\nEintritt : Erwachsene 9,00 € | Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 2,50 €\nInformationen:\nkulturinfo rheinland\nTel.: 02234 – 9921 - 555\noder\nLVR-Industriemuseum\nSchauplatz Ratingen\nTel.: 02102 / 8 64 49 – 0\nwww.industriemuseum.lvr.de X-MS-OLK-FORCEINSPECTOROPEN:TRUE BEGIN:VEVENT DTSTAMP:20190625T213110Z DTSTART:20190317T130000Z DTEND:20190317T143000Z TRANSP:TRANSPARENT UID:4692019-03-17 SUMMARY:Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung: "Mode 68. Mini, sexy, provokant" DESCRIPTION:50 Jahre „1968“. So lange ist es inzwischen her, dass die Bundesrepublik die größten gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Umwälzungen seit ihrer Gründung erlebte. Der Wandel vollzog sich in allen Lebensbereichen – besonders sichtbar auch in der Kleidung — und er kam nicht plötzlich, sondern hatte sich über Jahre hinweg angebahnt.\nMode in den 60ern. Das sind Minirock und Maxikleid, Hot Pants und Schlaghose, Weltraum-Look und Hippie-Gewand, asymmetrischer Kurzhaarschnitt und wilde Mähne. Nicht zu vergessen: Jeans und Parka.\nKeine Dekade zuvor bot dem Einzelnen so zahlreiche und ausdifferenzierte Möglichkeiten des Konsums, der persönlichen Entfaltung und Individualisierung. Und in keiner gab es so viele familiäre und gesellschaftliche Konflikte um die neue, liberalere Lebensweise. Und auch um die Kleidung und Frisuren, in denen sie zum Ausdruck kam.\nDie Führung „Mode 68. Mini, sexy, provokant“ zeigt anhand von umfangreichem Bildmaterial wie sich die Kleidung in den 1960er und frühen 1970er Jahren veränderte und lässt die bewegten Sechziger zwischen Protestbewegung und Studentenunruhen, Swinging London und Flower-Power wieder lebendig werden.\nEintritt : Erwachsene 9,00 € | Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 2,50 €\nInformationen:\nkulturinfo rheinland\nTel.: 02234 – 9921 - 555\noder\nLVR-Industriemuseum\nSchauplatz Ratingen\nTel.: 02102 / 8 64 49 – 0\nwww.industriemuseum.lvr.de URL:http://cromford-ev.de/crom/component/ohanah/oeffentliche-fuehrung-durch-die-sonderausstellung-mode-68-mini-sexy-provokant-6.html?Itemid= CATEGORIES:Öffentliche Führungen Sonderausstellungen GEO:51.30611;6.853430000000003 LOCATION:LVR-Industriemuseum | Textilfabrik Cromford END:VEVENT END:VCALENDAR