changes.award 2016: Die Reisen

Changes.Award 2016: die Siegerteams traten jetzt ihre reisen an

Ende Juli 2017 packten die vier Siegerteams des ersten changes.AWARDs ihre Koffer und erlebten spektakuläre Tage an Orten, die die Welt verändert haben – ging es doch für sie auf nach Florida zum Kennedy Space Center, nach Genf zum Teilchenbeschleuniger CERN und nach Berlin zum Science Center Spectrum. Gerade rechtzeitig zurück vor dem Redaktionsschluss haben die Teams ihre frischen Reiseerlebnisse für Sie ausgepackt.

Der changes.AWARD ist ein Businessplan-Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Stufe Q1. Aufgabe für die Schülerteams ist die Konzeption eines innovativen Produktes, einer Dienstleistung oder einer Problemlösung. Diese Konzepte gilt es in Form eines Businessplans auszuarbeiten und zu präsentieren. Veranstaltet wird der changes.AWARD von Mitsubishi Electric Europe B.V. und den Freunden und Förderern des Industriemuseums Cromford e.V.

Beim ersten changes.AWARD im Schuljahr 2015/16 konnten gleich vier Teams die Jury von ihren innovativen Ideen und Businessplänen überzeugen – so vergab die Jury damals zweimal den Platz 1 und jeweils einmal die Plätze 2 und 3.

Ende Juli 2017 hieß es nun Koffer packen für die Gewinner und los gingen die wohlverdienten Reisen an Orte, die die Welt verändert haben!


Für die Siegerteams „Guardian“ vom Kopernikus-Gymnasium Ratingen-Lintorf und „savie“ vom Theodor-Fliedner-Gymnasium Düsseldorf ging es gemeinsam mit ihren betreuenden Lehrern in den Sonnenstaat Florida nach Orlando.

Vor Ort erwartete die Reisenden ein abwechslungsreiches und aufregendes Programm, wobei das Highlight mit Sicherheit der Besuch des Kennedy Space Centers und das damit verbundene Mittagessen mit einem echten Astronauten war. Aber auch der Strandtag am Daytona Beach war ein echter Höhepunkt.
Den gelungenen Abschluss der Reise bildete der Tagesausflug in die Universal Studios, bevor die Gewinner nach fünf aufregenden Tagen ihren Heimflug nach Düsseldorf antraten.

 

Das Team „Constrify“, das Gewinnerteam des zweiten Platzes vom Adam-Josef-Cüppers-Berufskollegs in Ratingen (Bild links), reiste gemeinsam mit ihrem Lehrer nach Genf in die Schweiz. Bei schönstem Wetter startete die Reise mit einer Segway-Tour durch die „Hauptstadt des Friedens“, mit dem europäischen Sitz der UNO und dem Hauptsitz des Roten Kreuzes. Beim Besuch des Teilchenbeschleunigers am CERN, der Europäischen Organisation für Kernforschung, kamen die Teilnehmer dem kosmischem Hintergrundrauschen des Urknalls ein Stückchen näher. Abgerundet wurde die Reise von einer Katamaran-Tour bei strahlendem Sonnenschein mit kühlen Getränken und Badestopp im See.

Die Gewinner des dritten Platz, das Team M.A.S.K. vom Kopernikus-Gymnasium Ratingen-Lintorf (Bild rechts), führte ihre gewonnene Reise in die deutsche Hauptstadt Berlin. Hier stand u.a. der Besuch des Science Center Spectrum auf dem Programm. An über 150 interaktiven Experimentierstationen gab es Naturwissenschaft und Technik zum Anfassen und Erleben. Ein besonderes Highlight dieser Reise stellte die Stadtrundfahrt in einem XXL-Trabi dar – 2 ½ Stunden lang ging es bei bestem Wetter in der außergewöhnlichen Stretchlimousine vorbei an den Sehenswürdigkeiten Berlins. Im Filmpark Babelsberg erlebten die Teilnehmer die Geschichte des deutschen Films, bevor es nach drei erlebnisreichen Tagen im ICE zurück nach Düsseldorf ging.

Susanne Thormählen, Georg Jennen, Gerd Droste

 

Joomla templates by a4joomla