changes.award: 2017

changes.AWARD 2017 – Auszeichnung der Sieger beim Parkfest

Beim 2. changes.AWARD drehte sich alles um das Thema Nachhaltigkeit. Im Rahmen des Parkfestes am 25. Juni zeichneten der Japanische Generalkonsul Ryuta Mizuuchi, Staatssekretär Dr. Günther Horzetzky und Ratingens Bürgermeister Klaus Pesch die Siegerteams aus. Im Sommer 2018 werden sie dann ihre Reisegewinne einlösen. Mit welchen Ideen die Schülerteams diesmal die Jury überzeugten und welche Präsentation das Publikum im Park begeisterte, erläutert Wolfgang Küppers.

 

In diesem Jahr drehte sich alles um das Thema Nachhaltigkeit und die Schülerteams haben die Jury von sich und ihren Ideen begeistert! Übergeben wurden die Auszeichnungen von Ryuta Mizuuchi (Japanischer Generalkonsul), Klaus Pesch (Bürgermeister der Stadt Ratingen) und Dr. Günther Horzetzky (Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk). Auf die Gewinner warten nun Reisen an Orte, an denen die Welt nachhaltig verändert wird.

 

Den ersten Preis belegt eine Gruppe aus Ratingen: Das Schülerteam „Smart’n’Energy“ des Adam-Josef-Cüppers-Berufskollegs überzeugte die Jury mit der Idee einer Steckdose, die den Stromverbrauch automatisch über eine Steuerung im Stand-by-Betrieb abschaltet.

Damit lässt sich Energie einsparen und das hat echtes Zukunftspotenzial. Besonders interessant an der Idee ist, dass das System ohne bauliche Veränderungen nachträglich installiert werden kann. Das Team kann sich über eine Reise nach Tokio, Japan, freuen!

 

Den zweiten Platz belegt die „Kopernikus Innovation Group“ des Ratinger Kopernikus-Gymnasiums mit der Idee eines wiederverwendbaren Kaffeebechers. Der sogenannte BamCup wird aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt und ist sowohl kratz-, stoß- und bruchfest als auch spülmaschinengeeignet. Für das Team geht die Reise nach Kopenhagen, Dänemark.

Das Team „Scale-tacular“ des Düsseldorfer Theodor-Fliedner-Gymnasiums gewinnt den dritten Preis, eine Reise nach Hamburg, der grünen Metropole. Hinter der Projektidee steckt eine mobile Waage, die zeitgleich ein Nährwert-Tracker ist und mittels Bluetooth mit einem Smartphone gekoppelt werden kann. Über eine App kann so der tägliche Nährwertverbrauch auch unterwegs kontrolliert werden, dies ist z.B. im Rahmen einer diätischen Ernährung bei Diabetespatienten eine Erleichterung.

Das Siegerteam gewinnt übrigens nicht nur eine Reise nach Tokio, sondern auch ein vierwöchiges Praktikum bei Mitsubishi Electric.  Alle Teilnehmer erhalten ein Zertifikat, welches die erbrachten Leistungen und erworbenen Fähigkeiten im Rahmen des Wettbewerbes ausweist. Zudem können sich alle Teams über Jahreskarten für die LVR-Industriemuseen freuen.

Im Vorfeld der Siegerehrung, die von Georg Jennen, Mitsubishi Electric Europe B.V., und Wolfgang Küppers, Freunde und Förderer des Industriemuseums Cromford e.V., als Veranstalter des changes.AWARDs eröffnet wurde, präsentierten alle Teams ihre Projekte in den changes.AWARD-Pavillons. Die Parkfestbesucher konnten sich vor Ort von den Projektideen überzeugen und mit dem „Karl-Ernst-Roßberg-Sonderpreis“ die beste Vor-Ort-Präsenz küren.

Über diesen Publikumspreis konnte sich das Team Kopernikus Innovation Group des Kopernikus-Gymnasiums aus Ratingen freuen.

Wir sagen allen Gewinnern „Herzlichen Glückwunsch“!

Neben den glücklichen Gewinnern und deren Freunden und Angehörigen konnten auch viele Vertreter der teilnehmenden Schulen sowie die Jurymitglieder bei der Preisverleihung begrüßt werden. Ein besonderer Dank ging an die Lehrerinnen und Lehrer und an die Coaches der Schülerinnen und Schüler, die diese während der Projektphase zu Höchstleistungen motivierten.

Beim changes.AWARD 2017 kämpften insgesamt 11 Teams aus fünf Schulen aus Ratingen und Düsseldorf um die begehrten Preise. Die gewonnenen Reisen finden im Sommer 2018 statt.

Das Thema „Nachhaltigkeit - Konzeption eines innovativen Produktes, einer Idee oder Problemlösung zur nachhaltigen Verbesserung unserer Umwelt und/oder Gesellschaft“ wurde von den Schülerinnen und Schülern vorausschauend und kreativ umgesetzt.

Wolfgang Küppers

 

 „Es wird immer wichtiger, junge Menschen frühzeitig umfassend auf das Berufsleben vorzubereiten – das kann Schule alleine natürlich nicht leisten. Umso wichtiger und begrüßenswert ist das Engagement von Unternehmen und Organisationen wie hier beim changes.AWARD, um Schülerinnen und Schüler einen Einblick in den Berufsalltag zu vermitteln“,
sagt Dr. Günther Horzetzky, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk.

 

 

„Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt weltweit immer mehr an Bedeutung und es erfüllt mich mit großem Stolz, dass im Zuge der deutsch-japanischen Freundschaft die Reise die Gewinner des diesjährigen  changes.AWARDs im Sommer 2018 nach Tokio führen wird“, freut sich Ryuta Mizuuchi, Japanischer Generalkonsul in Düsseldorf.

 

 

 

„Dass es wieder gelungen ist, auch in diesem Jahr diesen tollen Wettbewerb durchzuführen, freut uns sehr. Es ist beeindruckend, was die Schülerinnen und Schüler entwickelt haben“, so Klaus Pesch, Bürgermeister der Stadt Ratingen.

 

 

 

Weitere Infos zum Wettbewerb finden Sie im Internet unter www.changes-award.de oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Joomla templates by a4joomla