Cromford aktuell 2-2016

Cromford aktuell 2 - 2016

Liebe Cromford aktuell-Leserinnen und -Leser,
sehr geehrte Damen und Herren,

welch ein Spannungsbogen – von der ersten Fabrik auf dem Kontinent hier in Cromford bis zur Industrie 4.0 Digitalisierung, welche Konturen einer nahen Zukunft zeichnen sich da ab:

Das Auto fährt alleine, es weiß wohin.

Eine Drohne fliegt herbei und stutzt die Gartenhecke.

Das Joggen wird durch Pulsbänder in vernünftige krankenkassentaugliche Bahnen gelenkt.

Wir gönnen uns den Individualismus eines Theaterbesuchs in einem von facebook gutgeheißenen Stück.

Eine App pocht auf das Einschalten einer Fernsehsendung, verwehrt uns aber ein Glas Wein,
das Quantum ist erfüllt, aber Amazon erinnert an die Freiheit des Konsums.

Wie schön, dass wir uns mit unserem Engagement auch in Cromford in einer anderen Welt bewegen: in allen Phasen freiheitlich, persönlich, ohne von außen strukturiert zu werden.

Wieder ein Stück Weg hinter uns gelassen.

Zeit, das eine und andere abzuschließen.

Vergangenes Wertschätzen – Das Gute weiterleben lassen – Aus dem Schlechten lernen

Mit dem kleinen Wort „Danke“ Großes aussprechen.

Und damit den Weg weiter nach vorne gehen.

Danke, dass Sie uns treu bleiben, mit uns die Geschichte lebendig halten – genießen wir Weihachten auch ohne Google und Amazon.

Im Namen des Vorstands und des Kuratoriums
Herzlichst

Wolfgang Küppers
(1. Vorsitzender)

 

Joomla templates by a4joomla